Marina Rappold wechselt nach Regensburg

Herbstzeit ist Wechselzeit, aber nicht nur die Blätter verändern die Farbe, auch der ein oder andere Athlet wechselt zur neuen Saison die Farbe des Trikots. Ab 2018 wird dies auch für die 20jährige LG Semptlerin, Marina Rappold, der Fall sein. Weiterlesen

1.000 Läufer beim diesjährigen Schweiger Forstlauf der LG Sempt

Es war fast wie immer, bis auf das Wetter. Nach über zehn Jahren mit Sonnenschein am 3.10. meinte es dieses Jahr der Wettergott nicht allzu gut mit den Läuferinnen und Läufern. „Wir können auch Regen“, war das Fazit des Forstlaufteams am Ende der Veranstaltung. Denn sonst war tatsächlich alles wie immer. Mit exakt 1.000 gemeldeten Startern erfreut sich der Schweiger Forstlauf der LG Sempt nach wie vor sehr großer Beliebtheit. Nicht nur Masse, aber auch Klasse stand dieses Jahr am Start über die 10 km und 5 km. Der Hallen-EM Starter, Clemens Bleistein, aus München siegte am Ende souverän über die 10 km in ausgezeichneten 32:18 min. Gleich eine 5er-Gruppe kämpfte um die weiteren Podestplätze, aus der sich am Ende der Vorjahreszweite, Michi Wilms, von der LG Olympia Dortmund vor Felix Zimmermann von der LG Region Landshut und dem in Poing trainierenden Danilo Reiche, durchsetzte. Bei den Frauen siegte die Bayerische Topläuferin, Regina Högl, von der LG Region Landshut in 36:07. Erfreulicherweise ging der zweite Platz an die 18jährige Poingerin Alena Bluhme.

Über die 5 km war das Feld nicht weniger schwach besetzt. Gleich sechs Läufer blieben unter der 18 Minuten Marke. Dimitris Tsakalos aus München gewann in hervorragenden 16:28 min. Traditionell viele LG Semptler starteten ebenfalls im 5 km Lauf. Schnellster war Thomas Hey in 19:32 min.

Wie jedes Jahr bildeten die Kinderläufe wieder den Abschluss. Über 200 Kinder durften sich über trockenes Wetter freuen. Und die Veranstalter freuten sich dann am Ende sogar über Sonnenschein beim Aufräumen.

Oberbayerische Meisterschaften U14 In Bad Endorf und E-Kadernominierung

Zum Saisonausklang suchten die oberbayerischen U14-Ahtleten ihre Meister. Auf Basis der Leistungen des Gesamtjahres und des persönlichen Eindrucks der Kadertrainer wurden darüber hinaus auch die Mitglieder des oberbayerischen E-Kaders bestimmt. Hier durften sich Sofie Gröninger und Florian Schmid in einem ersten Schritt über die Nominierung freuen. Herzlichen Glückwunsch dazu. Sofie  und Florian überzeugten dann in Bad Endorf auch noch als fleissige Medaillensammler am Ende einer langen Saison Weiterlesen

Herbstfest in München

Fleißige Athleten nutzen auch die Zeit nach den Sommerferien noch zu Wettkämpfen um die Saison stilgerecht und ggfs. mit einem positiven Erlebnis zu beenden. Ein Teil der Trainingsgruppe war deshalb am vergangenen Wochenende beim MTV in München, bei dessen Herbstfest, zu Gast. Weiterlesen

Vergleichskampf der M/W14 in Hösbach

Als Mitglieder des E-Kaders traten Emelie Hense und Lea Holtmann beim Bezirksvergleich der W14 im unterfränkischen Hösbach an. Vorbedingung für die Teilnahme war die Durchführung von Trainingsmassnahmen während der Sommerferien. Die Investition in Grundlagen und Technik hat sich für die Beiden gelohnt. Lea steuerte zum Gesamtsieg der Vertretung Oberbayerns 2 Disziplinsiege bei. Den Hochsprung gewann sie in guten 1,63 Metern und übertraf im Weitsprung das erste Mal im Wettkampf die 5-Meter-Marke (5,08 m). Emelie trug als 4. im Hochsprung mit übersprungenen 1,54 Metern ebenfalls starke 11 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei.

Werfermeeting in Moosach

Familie Gröninger machte in den Sommferferien einen Ausflug zum Werfertag nach Moosach. Überraschenderweise war auch Papa Chrisitan am Start (nach jahrelanger, wenn nicht jahrzehntelanger Absenz als Sportler) und erzielte beachtliche Weiten. Mal sehen ob wir da in der nächsten Zeit noch mehr Einsätze erleben dürfen. Weiterlesen