Abendsportfest in Horgau

Für Emelie Hense steht ja mit den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Ulm noch ein Saisonhöhepunkt an. Sie nutzte den gestrigen Mittwoch um beim Abendsportfest in Horgau 2 technische Disziplinen unter Wettkampfbedingungen auszuprobieren. Im Weitsprung konnte sie dabei mit 4,80 m ebenso in die Nähe des Bestleistungsbereiches kommen, wie beim Speerwerfen, bei dem das Gerät auf die Weite von 24,62 m flog.

Abendsportfest des MTV in München

Noch nicht alle Sportler befinden sich im Sommerurlaub, daher wollten einige Semptler die Startmöglichkeit beim Abendsportfest des MTV München nutzen. Nicht am Start war Lukas Hilburger, der den Wettkampf als Einstimmung auf die DM Block nutzen wollte. Eine unglückliche Trainingsverletzung verhindert seinen Start hier und auch in Lage beim Höhepunkt der Saison. Einen weiteren Meilenstein durfte dagegen Sofie Gröninger feiern. Der Hochsprung zählt nicht gerade zu ihren Lieblingsdiszilinen, aber an diesem Abend passte alles zusammen und die Sonderschichten mit Techniktraining machten sich bezahlt. Die Siegeshöhe von 1,56 Meter stellte eine neue persönliche PB dar, und verbessert die alte Marke um unglaubliche 11 cm. Da gerieten die 13,60 sec als Ergebnis über 100 m zur Hintergrundinfo. Seine Fähigkeiten im Sprung verbessert auch Maximilian Schreiber  in der M13 langsam aber sicher. Die 4,60 m stellten auch für ihn eine neue persöniche Bestleistung dar.

DM U18/U20 in Ulm – Tag 2

Am zweiten Tag griff Nick Braune in das Wettkampfgeschehen ein. 2 Wochen vor der Mehrkampf-DM nahm er die Quali für den Hürdensprint der U20 mit. Im Vorlauf war dann allerdings nach 15,75 sec. (bei strammen Gegenwind) gegen die Spezialisten auf dieser Strecke kein Kraut gewachsen und der Wettkampf zu Ende. Aufgrund starker Regenfälle musste Emelie bis 18.30 Uhr auf ihren Endlauf über 400 Meter warten. Auf der ungünstigen Bahn 1 hatte sie dann auch noch das Pech das die vor ihr laufende Athletin nicht in Tritt kam, und so die Lücke zu den Athletinnen im Medaillenbereich zu groß war um sich daran zu orientieren. Emelie bab aber nicht auf und kam nach 57,95 sec. ins Ziel und holte einen tollen 7.Rang.

DM U18 in Ulm – Tag 1

Zwei Semptlerinnen hatten die Qualifikation für die Einzel-DM der U18 geschafft. Für beide stand heute schon der Wettkampfstart an. Emelie Hense überzeugte dabei in ihrem Vorlauf über 400 Meter und qualifizierte sich in neuer Vereinsrekordzeit von 57,22 sec. für das morgige Finale. Lea Holtmann stand im Hochsprung schon im Endkampf. Nach zittrigen Beginn (Einstiegshöhe von 1,60 Meter im 3.Versuch) steigerte sich Lea auf die gute Höhe von 1,71 m und machte ihren Ruf als Wettkampfspringerin alle Ehre. Sie war damit höhengleich mit der drittplazierten und musste sich nur aufgrund der Tatsache diese Höhe im 2.Versuch geschafft zu haben, dann mit Rang 8 begnügen.  Die deutsche Spitze mit vielen älteren Athleten in der Altersklasse war am heutigen Freitag nicht so weit weg.

Oberbayerische Block U14 in Pfaffenhofen

Einer der beiden Saisonhöhepunkte stellt für die U14-Athleten die Oberbayerische Blockmeisterschaft dar. Diese wurde in diesem Jahr in Pfaffenhofen ausgetragen und hatte für die 15 !! Semptler am Ende 2 Gold- und 2 Silbermedaillen im Präsentkörbchen. Neben den hohen Temperaturen sorgte bei diesen Wettkämpfen der Verzicht auf Startnummern für anfängliche Irritationen bei den jungen Sportlern die sich aber im Verlaufe des Wettkampftages legten.

Weiterlesen

Bayerische Meisterschaften U16 Einzel in Regensburg

Während Sofie Gröninger aufgrund ihrer DM-Teilnahme ihre Chancen auf Medaillen in Einzelwettbewerben bereits im Vorfeld streichen musste, gingen mit Josefine Artmann, Lukas Hilburger und Florian Schmid drei Semptler mit unterschiedlichen Ambitionen in Regensburg an den Start. Einer errang dabei einen nicht erwarteten Erfolg.

Weiterlesen

Karlsfelder Läufercup

Fleissig war Philip Mayrhofer in der vergangenen Woche, als er beim Karlsfelder Läufercup V über 10.000 Meter an den Start ging. Er absolvierte die Strecke am Freitag Abend in tugen 35:57,69 min, was in einem großen Läuferfeld zum guten 18. Rang reichte.

DM Mehrkampf U16 in Mainz

Grandioses Wochenende für Sofie Gröninger beim Jahreshöhepunkt, den deutschen Meisterschaften der U16 im Mehrkampf. Bei den in Mainz ausgetragenen Titelkämpfen holte sich Sofie nach einem Feuerwerk der persönlichen Bestleistungen und Vereinsrekorden in einem superspannenden Wettkampf die Goldmedaille und stellte ganz nebenbei mit der erreichten Punktzahl von 3.781 Punkten einen neuen bayerischen Rekord auf.

 

Weiterlesen

3.Wendelsteincup U10 in Wasserburg

Nicht weniger als 16 Teams nahmen den letzten Wettkampf der Wendelsteincup-Serie in Wasserburg in Angriff. Aus den Reihen der LG Sempt zeigten sich die Sportler der ersten Mannschaft aus Markt Schwaben am Besten in Form. Am Ende stand ein toller 2.Rang in der Tageswertung zu Buche. Dem am nähesten kam die Vertretung aus Poing, die ebenfalls überzeugte und auf Rang 4 endete. Die Anzinger Rennmäuse auf Rang 12 und die zweite Mannschaft aus Markt Schwaben auf Rang 15 komplettierten das Ergebnis aus Semptler Sicht. Das Ergebnis der Cup-Gesamtwertung sah dann das Schwabener Team auf einem tollen 2.Rang. Für Poing reichte es in der Jahreswertung zu Rang 7 und Anzing kam auf Rang 10 ein.

Sitzung des Fördervereins – Neuwahl des Vorstandes

Auf der turnusmässigen Sitzung des Fördervereins ging eine Ära zu Ende. Wolfgang Weidner übergab nach 14,5 Jahren den Stab des ersten Vorsitzenden an Ludger Holtmann. In die Zeit von Wolfgangs Vorstandschaft fielen viele sportliche Großereignisse die von der LG Sempt durchgeführt wurden, und eine Wiederbelebung der sportlichen Aktivitäten in der Breite. Der Förderverein hat nun knapp doppelt so viele Mitglieder wie bei seinem Start in 2004 und steht auf wirtschaftlich gesunden Füßen. Vielen Dank an Wolfgang für das Geleistete und wir hoffen Du bleibst uns auch ohne Amt noch verbunden. Ludger wünschen wir bei der Erfüllung der neuen Aufgabe viel Spass und Freude. Im Amt des 2.Vorsitzenden bewahrt Herbert Schreiber die Konstanz im Übergang, auch die Aufgabe des Kassiers verbleibt bei Jürgen Holländer. Nachdem Sigi Weidner, gemeinsam mit ihrem Mann, beschlossen hat die Funktion des Kassenprüfers niederzulegen, konnten wir mit Petra Winklbauer eine qualifizierten Ersatz für diese Aufgabe gewinnen.