DM Mehrkampf U16 in Mainz

Grandioses Wochenende für Sofie Gröninger beim Jahreshöhepunkt, den deutschen Meisterschaften der U16 im Mehrkampf. Bei den in Mainz ausgetragenen Titelkämpfen holte sich Sofie nach einem Feuerwerk der persönlichen Bestleistungen und Vereinsrekorden in einem superspannenden Wettkampf die Goldmedaille und stellte ganz nebenbei mit der erreichten Punktzahl von 3.781 Punkten einen neuen bayerischen Rekord auf.

 

Weiterlesen

3.Wendelsteincup U10 in Wasserburg

Nicht weniger als 16 Teams nahmen den letzten Wettkampf der Wendelsteincup-Serie in Wasserburg in Angriff. Aus den Reihen der LG Sempt zeigten sich die Sportler der ersten Mannschaft aus Markt Schwaben am Besten in Form. Am Ende stand ein toller 2.Rang in der Tageswertung zu Buche. Dem am nähesten kam die Vertretung aus Poing, die ebenfalls überzeugte und auf Rang 4 endete. Die Anzinger Rennmäuse auf Rang 12 und die zweite Mannschaft aus Markt Schwaben auf Rang 15 komplettierten das Ergebnis aus Semptler Sicht. Das Ergebnis der Cup-Gesamtwertung sah dann das Schwabener Team auf einem tollen 2.Rang. Für Poing reichte es in der Jahreswertung zu Rang 7 und Anzing kam auf Rang 10 ein.

Sitzung des Fördervereins – Neuwahl des Vorstandes

Auf der turnusmässigen Sitzung des Fördervereins ging eine Ära zu Ende. Wolfgang Weidner übergab nach 14,5 Jahren den Stab des ersten Vorsitzenden an Ludger Holtmann. In die Zeit von Wolfgangs Vorstandschaft fielen viele sportliche Großereignisse die von der LG Sempt durchgeführt wurden, und eine Wiederbelebung der sportlichen Aktivitäten in der Breite. Der Förderverein hat nun knapp doppelt so viele Mitglieder wie bei seinem Start in 2004 und steht auf wirtschaftlich gesunden Füßen. Vielen Dank an Wolfgang für das Geleistete und wir hoffen Du bleibst uns auch ohne Amt noch verbunden. Ludger wünschen wir bei der Erfüllung der neuen Aufgabe viel Spass und Freude. Im Amt des 2.Vorsitzenden bewahrt Herbert Schreiber die Konstanz im Übergang, auch die Aufgabe des Kassiers verbleibt bei Jürgen Holländer. Nachdem Sigi Weidner, gemeinsam mit ihrem Mann, beschlossen hat die Funktion des Kassenprüfers niederzulegen, konnten wir mit Petra Winklbauer eine qualifizierten Ersatz für diese Aufgabe gewinnen.

Bayerische Einzelmeisterschaften U18 in Augsburg

Das imposante Rosenaustadion, vormals Heimstatt der Fussballer des FC Augsburg, war Austragungsort der diesjährigen bayerischen Einzelmeisterschaften der U18/U20 und Aktiven. In der Klasse der weiblichen U18 war dabei die Trainingsgruppe von Sarah Jäger am Start. Neben guten Platzierungen konnten sich die jungen Damen auch über den Titelgewinn von Emelie Hense über 400 Meter freuen. In der Zeit von 57,31 sec. besiegte sie nicht nur alle Konkurentinnen, sondern unterbot nochmals die Norm für die DM in Ulm und verbesserte ihren eigenen Vereinsrekord um 59/100 sec.

 


Weiterlesen

SOB Meisterschaften U16 und Blockwettkämpfe U14

In Bad Endorf trafen sich die U16 und U14 Sportler um ihre Kreismeister in den Einzel- bzw. Blockdisziplinen auszufechten. Nach einem witterungsbedingten Verschieben aller Wettkämpfe konnte die Veranstaltung dann zügig abgewickelt werden und die Athleten der LG Sempt dankten es den anwesenden Trainern und Eltern mit einer ganzen Reihe von Medaillen. Besonders erfreulich das in der U14 diesmal sogar eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft am Start war und beide holten sich eine Medaille. Weiterlesen

U12 – 3. Wendelsteincup in Rosenheim

Nachdem die U8 am Vormittag aktiv war, beschloss die U12 mit dem 3. Cup ebenfalls ihre Wettkampfsaison. In der Tageswertung konnte sich das Team aus Poing auf einem schönen 4. Rang platzieren, während sich die Vertretung aus Anzing mit ihrer jungen Mannschaft immerhin Platz 7 sicherte. In der Gesamtwertung des Cups reichte es damit für Poing ebenfalls zu einem ansprechenden 4.Rang, während Anzing auf Rang 9 einkam. Einige schöne Platzierungen gab es in den Einzelwertungen zu bejubeln. Für den älteren Jahrgang steht mit Ablauf des Wettkampfjahres nun der Übergang in die „richtige“ Leichtahtletik an.

Weiterlesen

U8 – 3. Wendelsteincup in Rosenheim

Bei schönem Wetter fanden an diesem Wochenende die 3. und letzte Station des Wendelsteincups statt. Den Auftakt machten am Morgen die Kinder der U8. Im großen Stadion von Rosenheim war dabei jeweils ein Team aus Anzing und Poing dabei. Erfreulicherweise schafften es beide Teams in der Tageswertung auf das Podest. Anzing konnte sich dabei knapp vor Poing auf Rang 2 platzieren. In der Gesamtwertung fand das dann auch noch seinen Niederschlag. Anzing verbesserte sich in der Cupwertung noch auf den 2.Gesamtrang und Poing schob sich noch auf den 5. Platz nach vorne. Nun hat die Wettkampfsaison für die Kleinsten erstmal ein Ende.

U23-Staatsmeisterschaften in Oesterreich

Der Mehrkämpfer Florian Maier aus dem schönen Nachbarland Oesterreich trainiert ja jetzt schon eine Weile auf den Anlagen der SG Poing, wo er auch Mitglied ist. Die Mehrkampfsaison ist nach überstandenem Achillessehnenriss und kürzlich erlittener Muskelverletzung in 2019 zwar ausgefallen, aber das Werfen bei den oesterreichischen Staatsmeisterschaften war möglich. Mit der Kugel kam er dabei in der U23 auf stattliche 13,60 Meter und holte sich die Bronzemedaille bei den Spezialisten. Im Diskuswurf lief es nicht ganz so gut. Da machte sich die Verletzung doch noch bemerkbar und so standen am Ende 35,68 Meter und Rang 10 zu Buche.

Läufercup in Karlsfeld

In einem schnellen 3000-Meter Rennen gingen auch 4 Semptler Langstreckenläufer in Karlsfeld am Mittwoch Abend an den Start. Am Schnellsten absolvierte Philip Mayrhofer auf Rang 20 die Strecke in (9:31,46 min). Knapp dahinter reihten sich dann Michael Schubert (9:41,87 min), Thomas Deuringer (9:43,21 min) und Patrick Göll (10:00,66 min) ein.

Bayerische Mehrkampfmeisterschaften in Friedberg

Zu einer Hitzeschlacht über zwei Tage entwickelten sich die bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Friedberg dieses Jahr. 2 Semptler behielten dabei einen kühlen Kopf und holten sich die Titel in ihren Altersklassen ab. Andere haderten mit ihrer Auftaktdisziplin, alle schafften es aber über die volle Distanz der 7 bzw. 9 Stationen und teilweise fehlte nur wenige Punkte zu weiteren Medaillen.

 

Weiterlesen